Archiv des Autors: sculpturtone

Klangbilder Gravenhorst

Seit über zehn Jahren werden im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst gemeinschaftsorientierte Kunstprojekte, die von Handlung und Laienbeteiligung leben und die gesellschaftsrelevante Themen mit partizipatorischen Aspekten aufgreifen, gefördert. Mit dem deutschlandweit einmaligen Stipendiumsprogramm »KunstKommunikation« fördert der Kreis Steinfurt, Kunst auf internationaler Ebene im ländlichen Raum, die sich nicht nur an ein spezifisches Kunstpublikum wendet, sondern auch an eine breite, regionale Öffentlichkeit, die immer Teil der künstlerischen Konzepte und Aktionen ist. Lebensnahe Themen bieten im DA und in der ganzen Region Anlass für künstlerische Projekte, Aktionen und Interventionen, die oft in Kooperation mit Betrieben, Vereinen und Schulen der Region durchgeführt werden.

Wir wurden für das Projektstipendium KunstKommunikation 18 ausgewählt. Mit Hilfe der Menschen im Landkreis Steinfurt haben wir Klangbilder erstellt und in unserem Klangraum zum bespielen bereitgestellt. Darüber hinaus gab es Workshops und Konzerte…

Hier die Einträge aus dem Gästebuch unseres Klangraumes:

Finissage am 26.01.2019

Zum Abschluss unseres Projektstipendiums im DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst haben wir im Rahmen der Finissage ein Konzert gespielt. Leider ist das Jahr nun zu Ende und die neuen Stipendiaten stehen schon in den Startlöchern. Auf diesem Weg noch einmal vielen Dank an das tolle Team vom DA Kunsthaus! Wir haben uns im Kloster Gravenhorst sehr wohl gefühlt!

Hier ein paar Bilder Von der Finissage:

 

Klangräume Wiesbaden

Im Jahr 2018 haben wir von der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden eine Förderung bekommen. Vielen Dank dafür! Diese Förderung hat es uns ermöglicht 4 Klangräume in Wiesbaden in 2018 und im Januar 2019 zu realisieren. Den ersten Klangraum realisierten wir in Form eines Kindergartenprojektes, den zweiten in Form eines Schulprojektes, den dritten und vierten in jeweils Ausstellungsräumen…

Klangraum im Bellvue Saal

Vom 10. bis zum 13. Januar 2019 haben wir den Bellevue-Saal in Wiesbaden in einen Klangraum verwandelt. Der unerwartet hohe Besucherandrang war wohl der Ankündigung in HR2 und der hervorragenden Presse im Vorfeld zu verdanken.

HR2 Kultur von Stefanie Blumenbecker:

Hier die Ankündigung in der Presse: bellvuesaalzeitung2

Ein weiterer Artikel: bellvuesaalzeitung1

Ein Blick ins Gästebuch lohnt sich ebenfalls:

ga%cc%88stebuchklangraumbellvuesaal

Impressionen von Besuchern:

Klangraum im Bellevue-Saal, Wiesbaden

Vom 10. bis zum 13. Januar 2019 werden die sculpturetones den Bellevue-Saal in Wiesbaden in einen Klangraum verwandeln.

Eröffnung mit Klangaktion: Donnerstag, 10. Januar 2019, 19.00 Uhr

Öffnungszeiten des Klangraums:
Fr 11.1.2019, 16.00 – 19.00 Uhr,
Sa 12.1., und So, 13.1., 14.00 – 18.00 Uhr

Konzerte: Fr 19.00 Uhr, Sa und So 18.00 Uhr

Kunstverein Bellevue-Saal: Wilhelmstraße 32, 65183 Wiesbaden

st6

Die sculpturetones, das sind Axel Schweppe und Wolfgang Stamm. Sie loten in ihrem Spiel die Schnittflachen von Musik und bildender Kunst aus. Skulpturen werden zu Klanggebern, Musikinstrumente zu Skulpturen. Der Sound des Duos bewegt sich im Spannungsfeld von offenen Klanglandschaften und rhythmischen Geometrien. Das Hörerlebnis wird durch das Zusammenwirken von Projektionen und bespielbaren Skulpturen visuell unterstützt. Dabei wird klassisches Schlagwerk durch Alltagsgegenstände, Fundsachen und Elektronik erweitert. Skulpturen integrieren die Klänge von fallenden Wassertropfen, Papier und Pappe, Federn und Drähten, Rohren, Treibholz und Orgelpfeifen.

_dsc5188
Für den Klangraum im Bellevue-Saal werden Alltagsgegenstände, Fundobjekte und Instrumen- tenfragmente so aufgehängt, dass sie frei schwingen und somit gut zum Klingen gebracht werden können. Die Klangskulpturen werden zu Katalysatoren und führen zu spielerischen Interaktionen von Material und Klang, Bewegung und Rhythmus, Groove und Humor.
Alle Besucher*innen sind eingeladen diese Klänge selbst zu erkunden. Dies kann jede*r für sich tun, oder auch im Zusammenspiel mit anderen Möglichkeiten nonverbaler Kommunikation erkunden und erleben.
Axel Schweppe und Wolfgang Stamm werden anwesend sein, um Fragen zu beantworten und auf Wunsch Anregungen geben zu können. Sie freuen sich auf klangliche Begegnungen!
Eröffnet wird der Klangraum am 10. Januar um 19.00 Uhr mit einer Klangaktion. In den folgenden drei Tagen ist der Klangraum Fr. 16 – 19 Uhr, Sa und So 14 – 18 Uhr geöffnet. Jeweils im Anschluss an die Öffnungszeiten finden Konzerte der sculpturetones statt (Fr. 18 Uhr, Sa und So 19 Uhr).
Weitere Informationen gibt es im Internet unter:

www.sculpturtone.de und www.kunstverein- bellevue-saal.de.

st7

Apfelfest am 23.09.18

Beim diesjährigen Apfelfestes des Kreises Steinfurt im Kloster Gravenhorst waren wir mit einem Klang & Rhythmusworkshop dabei. Wir wollten eigentlich unsere Klangwurfbude im Aussenbereich aufbauen. Aber es hat so stark geregnet, das wir einen unserer Kuben zum Abwerfen zur Verfügung gestellt haben.

Hier ein paar Impressionen:

apfelfest1 apfelfest2  apfelfest4 apfelfest5 apfelfest6

 

 

 

OpenArt am 29.06.18

Am 29.06.18 fand im DA-Kunsthaus Kloster Gravenhorst OpenArt 2018 statt. Bei dieser Veranstaltung wurde zum einen die Sommeraustellung, eine Installation von Simone Zaugg mit dem Titel „Soweit das Auge reicht“ eröffnet. Zum anderen stellten im Rahmen der Ideenwerkstatt 19 die Anwärter des Projektstipendiums 2019 ihre Projekte vor. Dazwischen gab es lecker Essen. Zum Abschluss des Abends spielten wir ein paar Stücke auf unseren Klangbildern.

Hier unser Webespot für OpenArt:

Hier einige Impressionen aus unserem Konzert:

openart3

openart4

openart1

openart8

openart6